Der neue Europass: Berufsorientierung und Bewerbungstraining mit dem europäischen Karrieremanagement-Portal

Mit der kostenfreien Plattform bietet die Europäische Kommission ein innovatives Angebot zur Karriereplanung und Bewerbung in der EU. Lehrkräfte können dieses für praktische Unterrichtseinheiten nutzen.

Sich der eigenen Stärken bewusst zu werden und zu lernen, wie persönliche Kompetenzen in einer Bewerbung übersichtlich dargestellt werden, ist entscheidend für den erfolgreichen Berufseinstieg. Um Lernende und Stellensuchende dabei zu unterstützen, hat die Europäische Kommission im Juli 2020 das neue Europass-Portal gestartet. Es kombiniert Online-Tools mit Informationen über Lernen und Arbeiten in der Europäischen Union und hilft bei der Planung der persönlichen Lern- und Berufsbiografie. Seit dem Start am 1. Juli hat das Portal mehr als 500.000 registrierte Nutzerinnen und Nutzer.

Bewerbung leicht gemacht: Selbstreflektion und passgenaue Jobsuche

Die Nutzung des Europass-Portals regt zu einer Bestandsaufnahme der eigenen Kompetenzen an. Herzstück der neuen Plattform ist das E-Portfolio, ein geschützter Online-Speicherplatz, in dem die Nutzerinnen und Nutzer ein individuelles Profil anlegen. Hier dokumentieren sie Fähigkeiten und Kompetenzen, die sie durch ihre bisherige Ausbildung, Berufserfahrung und ehrenamtliche Tätigkeiten erworben haben. Anhand eines Rasters schätzen sie Sprachkenntnisse selbst ein, außerdem ist es möglich, Interessen und Ziele zu definieren. Das Profil ist jederzeit aktualisierbar. Mit nur wenigen Klicks können die User daraus einen Lebenslauf mit Anschreiben in modernen Designs erstellen. Ein besonderer Vorteil ist, dass die User ihr Profil zeitlich befristet mit potenziellen Arbeitgebern und Bildungseinrichtungen teilen können. Dabei haben sie die Kontrolle über ihre Daten und entscheiden selbst, ob und mit wem sie ihr Profil teilen. Durch die Verknüpfung mit dem europäischen Jobportal EURES ist es möglich, EU-weit passende Stellen zu recherchieren.

Europass in der Schule: Wie das Portal im Unterricht genutzt werden kann

Lehrkräfte können die frei verfügbaren Online-Tools auch für den Unterricht nutzen und ihre Schülerinnen und Schüler so Schritt für Schritt durch den Bewerbungsprozess begleiten. Auf diese Art und Weise vermitteln sie zum einen Bewerbungs-Know-how und erleichtern zum anderen den Übergang in den Beruf. Darüber hinaus bündelt das Portal Informationen zum Lernen und Arbeiten in Europa. Im Unterricht thematisiert werden können zum Beispiel Arbeitsmarkttrends in der EU oder der landerübergreifende Vergleich von Zeugnissen und Qualifikationen. 

Europaweit Qualifikationen und Kompetenzen verstehen

Im Fokus des neuen Portals stehen Internationalität und Transparenz in der europäischen Bildungslandschaft. Das Angebot ist in 29 Sprachen verfügbar. Es integriert bewährte Instrumente wie den Europass Mobilität, die Europass Zeugniserläuterungen und das Europass Diploma Supplement. Sie sorgen dafür, dass Berufs- oder Hochschulabschlüsse europaweit vergleichbar sind. Damit wird das grenzüberschreitende Lernen und Arbeiten erleichtert und gefördert. 

 

Besuchen Sie uns auf der Zukunft Personal Virtual im Bereich Learning & Training. Kostenlose Registrierung als Besucher/-in mit dem Code europass_zpev20 unter https://www.zukunft-personal.com/de/events/zp-europe/

 

Ansprechpartnerin: Isabel Götte, goette@bibb.de