Europass zum 11. Mal auf der Zukunft Personal

Vom 17. bis 19. September findet die größte europäische Fachmesse für Personalwesen in Köln statt, die jetzt 20-jähriges Jubiläum feiert. Zu diesem Anlass hat die Zukunft Personal eine Podcast-Reihe veröffentlicht. Folge 13 von „ZP Podcast“ entstand gemeinsam mit dem Nationalen Europass Center (NEC). Hier erläutert Franziska Bopp, Leiterin des NECs, wie der Europass bei Bewerbung und Personalauswahl unterstützt.

„Die Zukunft Personal ist der Treffpunkt für die HR-Branche“, so Franziska Bopp. „Und damit eine gute Gelegenheit, um insbesondere den Europass Lebenslauf als Tool für Bewerbung und Personalauswahl vorzustellen. Heutzutage kann es sich kein Unternehmen mehr leisten, passende Kandidaten zu übersehen, weil einzelne Kompetenzen im Lebenslauf vielleicht nicht aussagekräftig genug herausstechen“. Der Europass ist ein kostenfreies Angebot der Europäischen Union, mit dem Jobsuchende oder Menschen auf der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten ihre Fähigkeiten und Kompetenzen europaweit einheitlich und sehr strukturiert darstellen können.
Das meistgenutzte Europass Dokument ist der Europass Lebenslauf, den man über einen Online-Editor erstellen kann. Er wurde seit der Einführung 2005 über 130 Millionen Mal erstellt. Weitere Elemente des Europass sind Dokumente, die nationale Berufs- oder Hochschulabschlusszeugnisse international verständlich erläutern und Auslandsaufenthalte nachweisen. 

Der Europass Lebenslauf macht Talente sichtbar 

Mit dem Europass Lebenslauf geben Bewerberinnen und Bewerber einen aussagekräftigen und klar strukturierten Überblick über ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen. Der in 29 Sprachen verfügbare Online-Editor führt Schritt für Schritt durch die Erstellung des Lebenslaufs. Er ist für Smartphones optimiert und steht darüber hinaus in einer barrierefreien Version für Menschen mit Sehbehinderung zur Verfügung. Nutzerinnen und Nutzer können aus dem Editor direkt auf ihren persönlichen Cloud-Speicher zugreifen. Ist der Europass Lebenslauf erstellt, lässt er sich einfach auf Jobportale wie EURES, Monster.de oder auf XING, das Netzwerk für soziale Kontakte, hochladen. Darüber hinaus ist eine Verknüpfung mit CV Library, einer der größten britischen Jobbörsen, möglich. 

Mit dem Europass Talente erkennen und Personal auswählen

Auch Personalverantwortliche profitieren vom Europass, da er ihnen eine kostenfeie und einfache Möglichkeit bietet, Bewerbungsverfahren zeitsparend zu organisieren: Durch die strukturierte Darstellung der Fähigkeiten und Qualifikationen von Stellensuchenden können sie Bewerbungen schneller sichten, leichter vergleichen und relevante Kompetenzen von Bewerberinnen und Bewerbern aus dem In- und Ausland erkennen. Dies ist insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen von Vorteil, die keine große Personalabteilung oder eigene online Bewerbungsmasken haben. Dabei unterstützt auch das Europass-CV-Vergleichstool, „Europass2Spreadsheet“. Das Programm wandelt mehrere Lebensläufe im Europass-Format in eine übersichtliche Excel-Tabelle um, in der dann die verschiedenen Kandidatinnen und Kandidaten mit ihren persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten gegenübergestellt werden.

Auf der Zukunft Personal informiert das NEC in Halle 2.2 Stand L27, wie der Europass für Bewerbung und Recruiting eingesetzt werden kann und gibt Interessierten einen Einblick in die Weiterentwicklung des Tools.
Weitere Informationen auf www.europass-info.de.

Der Europass ist ein kostenloser Service der Europäischen Union. Mit den fünf Europass-Dokumenten können Bürgerinnen und Bürger ihre Kompetenzen europaweit klar und verständlich darstellen. Ziel ist es, das grenzüberschreitende Lernen und Arbeiten zu fördern. In Deutschland ist das
Nationale Europass Center (NEC) Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Europass. Es ist in der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim BIBB (NA beim BIBB) angesiedelt.