Zwölf Auszubildende aus der Region Berlin Brandenburg erhalten ihren Europass Mobilität in Frankfurt (Oder)

Zwölf Auszubildende aus der Region Berlin Brandenburg erhielten ihren Europass Mobilität in Frankfurt (Oder) von Michael Völker (Ausbildungsleiter IHK Ostbrandenburg) und Peter Wölffling (Pool-Projekt Azubi-Mobil, IHK-Projektgesellschaft mbH)

Europass-Verleihung von Azubi-Mobil in Frankfurt (Oder)

Anfang Dezember erhielten zwölf Auszubildende aus der Region Berlin Brandenburg ihren Europass in Frankfurt (Oder). Sie alle hatten an meist 4-wöchigen individuellen Auslandsaufenthalten teilgenommen, die von der IHK-Projektgesellschaft im Rahmen des ERASMUS+ Pool-Projekts „Azubi-Mobil“ organisiert worden waren. Besonders spannend waren für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Erfahrungsberichte anderer Auszubildender. So stellte Hendrik Bath, ein Tourismuskaufmann aus Potsdam, seine Erlebnisse in Malta vor. Besonders für Berufe in der Tourismusbranche ist eine Internationalisierung bereits in der Ausbildung wichtig. Herr Bath konnte gut in seinem Vortrag vermitteln, welche sprachlichen, persönlichen und interkulturellen Kompetenzen er sich durch seine Arbeit in einem maltesischen Museum angeeignet hat. Die Arbeit in einem internationalen Kontext ist ihm dadurch viel vertrauter geworden.

Abgerundet wurde das Programm durch die Präsentation von Partnereinrichtungen in Nordirland und Portugal, die extra angereist waren. Darüber hinaus bestand die Möglichkeit zum informellen Gespräch, der den Austausch zwischen den Auszubildenden und den verschiedenen Akteuren in der Mobilität ermöglichte. So waren neben der Ausbildungsleitung der regionalen Industrie-  und Handelskammer, auch die zuständige Mobilitätsberaterin, ein nationaler ECVET-Experte und natürlich Vertreterinnen des Pool-Projekts „Azubi-Mobil“ anwesend. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, die klar die Vorteile der Internationalisierung in der dualen Ausbildung unterstrich.

www.ihk-projekt.de