© Henrik Lehnerer (links), Sydaproductions (rechts)

Zeugniserläuterungen für neu geordnete Berufe

Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und damit auch Ausbildungsgänge. Für die neu geordneten Ausbildungen Elektroniker (Fachrichtungen System- und Automatisierungstechnik, Energie- und Gebäudetechnik, Maschinen- und Antriebstechnik) sowie für die Ausbildung Informationselektroniker/-in und den neuen Beruf Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration gibt es nun neue Zeugniserläuterungen. 
Auch die Ausbildungen Maler/-in und Lackierer/-in (Fachrichtungen Ausbautechnik, Energieeffizienz, Korrosionsschutz, Gestaltung und Instandhaltung, Kirchenmalerei und Denkmalschutz), Brauer/-in und Mälzer/-in sowie Fahrzeuginterieur-Mechaniker/-in wurden neu geordnet. Zu diesen Ausbildungen liegen jetzt ebenfalls neue Zeugniserläuterungen vor.

Mit den Zeugniserläuterungen Berufsabschlüsse verstehen und vergleichen

Die Europass Zeugniserläuterungen erläutern berufliche Abschlusszeugnisse und machen Berufsabschlüsse europaweit vergleichbar: Sie zeigen, welche Fähigkeiten eine Person nach Abschluss einer Berufsausbildung hat, welche typischen Tätigkeitsfelder es für Fachleute dieses Berufs gibt und sie ordnen den Abschluss einer Niveaustufe des nationalen und europäischen Qualifikationsrahmens zu. Damit unterstützen Sie bei der Bewerbung im In- und Ausland. Darüber hinaus können sie auch bei der Berufsorientierung unterstützen, indem sie kurz und kompakt ein Berufsprofil vermitteln.
Die neuen Zeugniserläuterungen ergänzen das Portfolio der Zeugniserläuterungen, die aktuell für insgesamt 496 duale Ausbildungsberufe und 117 Fortbildungsberufe vorliegen. Hinzu kommen Erläuterungen für 45 schulische Ausbildungsberufe, 37 davon an Berufsfachschulen, die restlichen acht an Fachschulen. Die Zeugniserläuterungen liegen auf Deutsch, Englisch und Französisch vor.

Weitere Informationen zu den Europass Zeugniserläuterungen