Wege ins Ausland

Wer ins europäische Ausland gehen will, um dort eine Lern- oder Arbeitserfahrung zu machen, dem oder der stellen sich viele Fragen zu Themen wie z.B.:

  • Organisation und Finanzierung des Aufenthalts
  • Anerkennung der erworbenen Abschlüsse und
  • Versicherung.

Hier finden Sie europäische und nationale Angebote und Programme, die wichtige Unterstützung bei der Klärung o.g. Fragen leisten.

 

Europäische und nationale Angebote

  • Berufsbildung ohne Grenzen: Beratungsnetzwerk der Handwerks- und Industrie- und Handelskammern, Berufsbildung ohne Grenzen, ist eine wichtige Anlaufstelle für Unternehmen, Auszubildende, junge Fachkräfte und internationale Organisationen. Die Mobilitätsberaterinnen und -berater informieren rund um das Thema Auslandsaufenthalte während der beruflichen Bildung. 
  • Euroguidance: Das Netzwerk Euroguidance fördert  Lern- oder Studienaufenthalte, indem es Möglichkeiten, die sich Bürgerinnen und Bürgern innerhalb Europas bieten, aufzeigt.

  • Eurodesk Deutschland: Eurodesk berät kostenlos und unabhängig zu Freiwilligendiensten, Au-Pair-Programmen, Jugendbegegnungen, Work&Travel im weltweiten Ausland. Jugendliche können sich an 50 Beratungsstellen  in ganz Deutschland wenden. Eurodesk Deutschland wird durch das EU-Programm Erasmus+ und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.
  • EURES: Für alle, die im Ausland arbeiten möchten, ist das Europäische Portal zur beruflichen Mobilität (European Employment Service) EURES eine wichtige Adresse.  EURES berät und informiert über Arbeitsmöglichkeiten im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und hilft Arbeitgebenden sowie Arbeitssuchenden bei der Vermittlung von Stellen.
  • Erasmus+: Zudem fördert die Europäische Union mit dem Programm Erasmus+  Auslandsaufenthalte und europäische Bildungskooperationen. Das Portal Mach mehr aus Deiner Ausbildung informiert Auszubildende und Berufsschülerinnen und -schüler über alles, was sie wissen müssen, wenn sie während ihrer Ausbildung mit Erasmus+ ins Ausland gehen möchten.
  • Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS): Die IBS berät kostenlos und unabhängig über berufliche Auslandsaufenthalte - weltweit. Sie arbeitet als zentrale Serviceeinrichtung im Auftrag und mit finanzieller Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und stellt alle Angebote in einer Datenbank zur Verfügung.

 

Anerkennung von Abschlüssen

Damit der Weg ins Ausland auch erfolgreich wird, sollten Sie sich von Beginn an mit dem Thema der Anerkennung Ihrer Abschlüsse beschäftigen. Wesentliche Hilfestellung hierzu liefern