Gruppenbild in der Niedersächsischen Landesvertretung in Brüssel, © Jürgen Grimm

Europass-Verleihung in Brüssel

In enger Zusammenarbeit mit der IHK Stade entsenden die Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck jährlich rund 80 Auszubildende und Berufsfachschüler über das EU-Bildungsprogramm Erasmus+ für ein Praktikum ins europäische Ausland. Jetzt wurde 14 Auszubildenden und vier betrieblichen Ausbildern in einem feierlichen Rahmen in der Niedersächsischen Landesvertretung in Brüssel der Europass Mobilität überreicht.

Die Auszubildenden aus den Berufsfeldern Industriekaufleute, Groß- und Außenhandel, Lagerlogistik, Fahrzeugtechnik, Fachinformatiker für Systemintegration, Holztechnik, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte und Altenpflege absolvierten ihre Praktika in England, Irland, Italien, den Niederlanden, Schweden, Spanien, Österreich und Portugal.
Gemeinsam traten die Auszubildenden und die Ausbilder eine Studienreise nach Brüssel an, um sich vor Ort einen Eindruck von der Arbeit der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments zu verschaffen.

In der Landesvertretung von Niedersachsen erhielten sie dann von Norbert Schöbel aus der Abteilung Berufsbildung der EU-Kommission und von Barbara Fabian vom DIHK Brüssel ihre Europässe, in denen die Lernergebnisse ihres Auslandspraktikums europaweit verständlich dokumentiert werden.